Landesweite Aktion zum Internationalen Frauentag am 8. März 2017

|   Presse | Internationaler FrauentagAids

Der Arbeitskreis Frauen der AIDS-Hilfe Baden-Württemberg e.V. initiiert auch in diesem Jahr wieder eine gemeinsame landesweite Aktion zum Internationalen Frauentag.

HIV betrifft auch Frauen, nicht nur Männer!

In Deutschlandleben momentan ca. 15.200 Frauen mit HIV.[1] Weltweit sind 51 % der Menschen über 15 Jahre, die mit HIV leben, Frauen. HIV ist weltweit die Haupttodesursache für Frauen im gebärfähigen Alter.[2]

Um gezielt Frauen zum Thema HIV zu informieren, veranstaltet der Arbeitskreis Frauen der AIDS-Hilfe Baden-Württemberg e.V. eine landesweite Aktion rund um den Internationalen Frauentag 2017.

An Infotischen, in Einkaufszentren oder bei Kundgebungen werden Tütchen mit frauenspezifischem Infomaterial, einem Kondom und kleinen Überraschungen an Frauen aller Altersgruppen verteilt.

 

An dieser Aktion beteiligen sich zehn Aidshilfe-Einrichtungen aus Baden-Württemberg: 

  • AIDS-Hilfe Karlsruhe e.V.
  • AIDS-Hilfe Heidelberg e.V.
  • AIDS + Kinder e.V. Heidelberg
  • AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.
  • AIDS-Hilfe Pforzheim e.V.
  • AIDS-Hilfe Tübingen-Reutlingen e.V.
  • KOSI.MA Mannheim, Kompetenzzentrum zu sexuell übertragbare Infektionen
  • SkF-Treff Freiburg, Aids-Beratung für Frauen und Familien
  • AIDS-Hilfe Freiburg e.V.
  • AIDS-Hilfe Ulm e.V.

 

Nachfragen:

Maike Biewen, Projektmanagerin AIDS-Hilfe Baden-Württemberg e.V.

Tel: 07154 80 66 892
E-Mail: maike.biewen(at)aidshilfe-bw.de


[1] Epidemiologische Kurzinformation des Robert Koch-Instituts, Stand: Ende 2015
[2] http://aidsinfo.unaids.org/

Zurück
Landesweite Aktion zum Internationalen Frauentag am 8. März 2017